Aktuell

Cover: Stadt ohne Seele. Wien 1938.Stadt ohne Seele
Wien 1938
470 Seiten
25 Euro
Erscheint am 16. Februar 2018

 

Im Wiener März des Jahres 1938 zeigte sich deutlich wie nie zuvor die Natur des NS-Regimes, das sich in kurzer Zeit extrem radikalisierte. Manfred Flügge schildert packend und mit vielen neuen Details die Vorgeschichte des »Anschlusses«, die entscheidenden Tage vom 11. bis zum 15. März, die unmittelbaren Folgen dieses dramatischen Umbruchs sowie die Tragödie der Wiener Juden. Beleuchtet wird das Auftreten der jubelnden Massen, das Agieren Hitlers sowie die Rolle der katholischen Kirche. In einem Wechsel von historischer Darstellung, Essay und beispielhaften Lebenserzählungen von Akteuren wie Kurt Schuschnigg oder Arthur Seyß-Inquart, von Opfern wie Egon Friedell oder Fritz Löhner-Beda, von Emigranten, darunter Sigmund Freud, Robert Musil und Franz Werfel, entsteht ein Zeitroman, der zum vielfältigen Schicksalspanorama wird.

Auch die Geschichte des Kultfilms Casablanca begann im versinkenden Wien…